Wichernheim Heidelberg

2019

Dienstag, 1. Januar 2019 - Mittwoch, 31. Juli 2019

40 Jahre Wichernheim: Anlaufstelle für Obdachlose in Heidelberg

Rhein- Neckar- Fernsehen, 4. Januar 2019

Die Obdachlosen unter uns: Wie viele Menschen keine Wohnung haben und woher sie kommen, erfasst keine offizielle Statistik. Es gibt nur Schätzungen, zum Beispiel auf Basis von Erfahrungen in Hilfeeinrichtungen. Danach sind 440.000 Menschen in Deutschland wohnungslos. Die Dunkelziffer sei viel höher, heißt es. In Heidelberg gibt es seit über 40 Jahren das Wichernheim. Eine Anlaufstelle für Obdachlose und sogenannte Durchwanderer. ... weiterlesen

 

Freitag, 1. Februar 2019

Eine Ehrenamtliche erzählt von der Arbeit im Heidelberger Wichernheim

Jeder kann in so eine Situation geraten - Es kommen immer mehr junge Menschen

Quelle: Rhein- Neckar- Zeitung, ZeitJung, 1. Februar 2019, Benjamin Miltner

Es kann jeden treffen. Das ist das Wesentliche, was Selina Bührer aus ihrer Arbeit im Wichernheim verinnerlicht hat. Seit Juni 2017 engagiert sich die 25-jährige Studentin der Sozialen Arbeit in der evangelischen Stadtmission in Heidelberg, einer wenn nicht der Anlaufstelle für Obdachlose in der Stadt. Inmitten der Heidelberger Innenstadt umgeben von Sehenswürdigkeiten und Konsumtempeln wird hier seit 40 Jahren Menschen in Not geholfen. "Es kommen immer mehr Menschen in meinem Alter dazu. Der Jüngste war 18", erinnert sich Selina. Obdachlose sind stets alleinstehende ältere Herren - dieses Bild sei definitiv veraltet. ... weiterlesen

 

Freitag, 1. Februar 2019

Wenn Angst, Hunger und Kälte zu Begleitern werden

Florian Schnurr berichtet von seiner Zeit als Obdachloser in Heidelberg - Odyssee durch die Ämter - Jugendagentur begleitet den 23-Jährigen

Quelle: Rhein- Neckar- Zeitung, ZeitJung, 1. Februar 2019, Lukas Werthenbach

Fünf Taschen und ein Rucksack: Darin ist alles, was Florian Schnurr noch besitzt, als er seine erste Nacht auf der Straße verbringt. Der 21-Jährige kann nicht mehr zu Hause bei seinen Eltern bleiben, er kommt zunächst bei einem Freund unter. Der muss ihn bald vor die Tür setzen, die meisten Nächte verbringt Florian fortan am Heidelberger Hauptbahnhof. Er ist alleine, hat kein Geld und kennt sich in der Stadt kaum aus. Angst, Hunger und Kälte sind nun seine einzigen Begleiter. ... weiterlesen

 

2018

Samstag, 1. Dezember 2018 - Montag, 31. Dezember 2018

Sammelaktion der Freiwilligen Feuerwehr Gaiberg für wohnungslose Frauen und Männer

Sie haben es wieder getan, die Frauen, Bambini und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Gaiberg: sie haben aufgerufen zu einer Sammelaktion für Obdachlose, Plätzchen gebacken für hübsche kleine Adventsgrußtütchen und Päckchen verteilt, die sie vorher zum Teil auch eingesammelt haben von vielen verschiedenen Spendern der Region. ... weiterlesen

 

Samstag, 1. Dezember 2018 - Montag, 31. Dezember 2018

Musiker von "Live Music Now Rhein- Neckar" spielten auf der Weihnachtsfeier des Wichernheimes

Donnerstag, 13. Dezember 2018

"Live Music Now" organisiert eintrittsfreie Konzerte in sozialen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Altenheimen, Behindertenstätten, Gefängnissen...., also überall dort, wo Menschen leben, die nicht in Konzerte gehen können oder in Gefahr sind, ausgeschlossen zu werden. Für sie kann Musik eine Hilfe sein, eine Brücke der Kommunikation. ... weiterlesen

 

Montag, 24. September 2018

"Diese Menschen haben noch Träume"

Fotoprojekt von Selina Bührer - Ausstellung eröffnet am heutigen Montag in der SRH-Hochschule

Quelle: Rhein- Neckar- Zeitung, 24. September 2018, Text: Philipp Neumayr, Fotos: Lukas Baitinger

Obdachlose werden häufig kaum wahrgenommen. Selina Bührer möchte das ändern. Sie will diesen Menschen ein Gesicht geben, die Geschichten hinter der Fassade zum Vorschein bringen. Die 24-Jährige hat im Rahmen ihres Studiums der Sozialen Arbeit an der SRH-Hochschule wohnungslose Heidelberger porträtiert. Ihr Fotoprojekt mit dem Titel "Gesehen werden" zeigt diese Menschen in einem neuen Licht und soll helfen, Vorurteile abzubauen. Die RNZ hat Bührer gefragt, auf welche Menschen sie dabei gestoßen ist - und was sie selbst gelernt hat. ... weiterlesen

 

2017

Freitag, 29. September 2017 - Sonntag, 31. Dezember 2017

"Gesehen Werden - Ein Einblick in meine Welt"

Wanderausstellung

Eröffnung: Samstag, 30. September 2017, Franz Soupmarine (Märzgasse 4, 69117 Heidelberg)

Wohnungslose werden heute nicht mehr so offensichtlich wahrgenommen wie früher, dennoch existieren sie – auch in unserer Stadt Heidelberg. Sie sind Menschen ohne festen Wohnsitz und schämen sich deshalb dafür und versuchen, sich so unsichtbar wie möglich zu verhalten. Doch wie nehmen wir diese Menschen wahr? Wollen wir das überhaupt? Fühlen Sie sich herzlich eingeladen, einen Einblick in die Welt verschiedener wohnungsloser Menschen zu bekommen, die hier ein Stück aus ihrem Leben zeigen möchten. Sie fragen sich sicher, warum hier? Warum genau jetzt? Mein Ziel ist es in erster Linie, die Menschen sichtbar zu machen, einen Einblick in ihre Welt zu ermöglichen. Es werden Portraits von Bewohnern des Wichernheims gezeigt, untermalt mit einer persönlichen Geschichte jedes Einzelnen. Somit haben sie die Möglichkeit, sich zu zeigen, mit ihrem Gesicht, denn „DER Wohnungslose“ hat mehrere Gesichter. Dies soll in der nächsten Zeit an verschiedenen Orten in Heidelberg passieren. ... weiterlesen

 

Dienstag, 11. Juli 2017

Film: „Wohnungslos kann jede/r werden“

Diakonie startet Aufklärungskampagne zu Wohnungslosigkeit

„Wohnungslos kann jede/r werden“ – unter diesem Titel stellt das Diakonische Werk-Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz in einem Kurzfilm beispielhaft die Arbeit der Mitglieder im Bereich der Wohnungsnotfallhilfe in Berlin vor und macht online auf die Angebote für Betroffene und ihre Angehörigen aufmerksam. ... weiterlesen

 

Dienstag, 11. Juli 2017

Obdachlose Frauen haben es besonders schwer

Der "Arbeitskreis Frauen" sucht für Betroffene kostengünstigen Wohnraum - Der ist in Heidelberg aber schwer zu bekommen.

Obdachlos - für Frauen in Heidelberg ist dieses Schicksal besonders hart, denn es gibt immer weniger Vermieter, die ihnen eine Wohnung mit günstiger Miete bieten. Mehr als zehn soziale Einrichtungen aus Heidelberg, Bruchsal und Mannheim haben sich jetzt zusammengetan, um diesen Frauen zu helfen. Im RNZ-Gespräch waren sich Cathleen Cofie-Nunoo und Sarah Buschbeck vom SKM-Frauenraum, Miriam Hotel, Leiterin der Bahnhofsmission, und Melanie Doley, Sozialarbeiterin im Wichernheim, einig: "Obdachlose Frauen brauchen besonderen Schutz. ... weiterlesen

 

Samstag, 17. Juni 2017

Ein Sommertag - Das Wichernheim beim „Lebendigen Neckar“

Sonntag, 18. Juni 2017

In diesem Jahr fand am 18. Juni der Aktionstag „Lebendiger Neckar“, bei dem sich Einrichtungen und Vereine der Stadt mit Informationsständen präsentieren können, auf der Neckarwiese bei hochsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein statt. ... weiterlesen

 

Sonntag, 26. Februar 2017

Fasching

Ihre Tolität Prinzessin Michelle die Erste von der tanzenden Rose und Ihre Hoheit Prinz Michel der Erste von Casa del Sol mit Gefolge zu Gast im Wichernheim.

Prinz Michel der erste von Casa del Sol, zurzeit FSJ im Wichernheim, nutzte seine diesjährige Kampagne als Prinz, um Spenden für das Wichernheim zu sammeln. Bei jedem seiner Auftritte stellte er einen „ Spendenschatz“ auf und bat, diesen fleißig zu füllen. ... weiterlesen

 

2016

Dienstag, 18. Oktober 2016

Graffiti- Workshop

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Im Rahmen der "Aktionswoche gegen Armut und Ausgrenzung" gestalteten wohnungslose Menschen während eines Graffiti- Workshops am 19. Oktober 2016 zusammen mit einem Street- Art- Künstler (www.buja-art.com) eine Außenwand des Wichernheimes. ... weiterlesen

 

Anschrift

Wichernheim
Plöck 13 - 21
69117 Heidelberg

  (06221) 149- 860
  (06221) 149- 869
  wichernheim@stadtmission-hd.de
  www.wichernheim-heidelberg.de

Impressum

Datenschutz

Spenden

KI:   Evangelische Stadtmission Heidelberg
GI:   Sparkasse Heidelberg
BLZ:   672 500 20
KTO:   902 38 95
VZ:   Spende Wichernheim
BIC:   SOLADES1HDB
IBAN:   DE66 6725 0020 0009 0238 95

Kontakt

Anfahrt

powered by webEdition CMS